Sonntag, 23. März 2014

FEUCHTFRÖHLICH IRISCH - GUINNESS CUPCAKES MIT BAILEY'S CREAM FROSTING


Click here for the English version of this post



















In den USA wird St. Patrick's Day am 17. März jedes Jahr gross gefeiert - oder zumindest als Anlass für ausgiebigen Genuss irischen Biers genutzt, das mancherorts zu Ehren der Grünen Insel sogar auch noch giftgrün gefärbt wird.

St. Patrick, der Schutzheilige Irlands, ist vor allem deswegen so beliebt, weil an seinem Todestag das vorösterliche Fastengebot für einen Tag ausgesetzt wird - eine Massnahme, die seitens seiner Anhänger als Aufforderung zum ungehemmten Alkoholkonsum verstanden wird.

St.Patrick - Anlass zu frommen Besäufnis!
Für meine Kunden habe ich zur Feier des Tages Irish Soda Bread gebacken, ein ungewöhnliches, aber wohlschmeckendes Brot, das ausschliesslich mit Backnatron als Triebmittel hergestellt wird.

Ich brauche aber keinen speziellen Feiertag, um irisches Bier zu trinken, gemäss dem Slogan: "Guinness is good for you!" habe ich dieses Lieblingsbier eigentlich immer im Haus.

Ausserdem lebe ich streng nach dem Grundsatz: "Das Leben ist ungewiss - iss das Dessert zuerst!". Was lag also näher, als beides zu verbinden und etwas mit Guinness zu backen?

Und, um die Sache noch ein bisschen feuchtfröhlicher  irischer zu gestalten, Bailey's Irish Cream gewissermassen als Sahnehäubchen obendrauf zu geben?

Ich habe Lauras Rezept leicht verändert, etwas Vollkornweizenmehl eingeschmuggelt, für einen intensiveren Schokoladengeschmack ein bisschen Instant-Espresso zugefügt, und die Salzmenge etwas reduziert.

Anstatt Buttercreme, habe ich lieber ein (genauso haltbares) Cream Cheese Frosting gewählt, mit Frischkäse an Stelle von Butter. Bei Frosting verwende ich gern etwas weniger Zucker, es soll fest genug, braucht aber nicht steif zu sein.

Obwohl ich erst etwas erschrocken über die Weichheit der Cupcakes war, hatten sie einige Stunden nach dem Backen doch genügend Struktur, um das Frosting zu vertragen. Einen Tag lang durchgezogen, schmeckten sie so gut, dass ich dazu sogar klaglos grünes Bier getrunken hätte.


GUINNESS CUPCAKES MIT BAILEY'S CREAM FROSTING

Cupcakes  (nach Tide & Time Blog)
(reicht für 13 Cupcakes)

95 g Weizenmehl 405
30 g Vollkornweizenmehl
200 g Zucker
3/4 TL Backnatron (4 g)
1/4 TL Salz
1/2 Flasche Guinness (ca. 170 g)
113 g Butter 
32 g Kakaopulver
1/2 TL Instant Espressopulver
1 Ei (Kl. M)
77 g Saure Sahne oder Schmand

Bailey's Irish Cream Frosting   (Food.com)
140 g Doppelrahmfrischkäse (Zimmertemperatur)
36 g Butter (Zimmertemperatur)
180 g Puderzucker
36 ml/ 2 1/2 EL Bailey's Irish Cream

Ofen auf 175ºC vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen auslegen.

Trockene Zutaten vermischen (geht mit dem Schneebesen am schnellsten)

Mehl, Zucker, Backnatron und Salz in einer Schüssel vermischen. Beiseite stellen.

In einem Topf Guinness und Butter bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Kakaopulver dazugeben und rühren, bis die Masse glatt ist. Leicht abkühlen lassen.

Als letztes die trockenen Zutaten unterrühren

Mit dem Mixer Ei und saure Sahne gut miteinander verrühren. Guinness-Schokoladenmasse dazugeben und unterrühren, bis sich alles gerade verbunden hat. Als letztes Mehlmischung auf mittlerer Stufe untermischen.

Papierförmchen mit der Schokoladenmasse füllen

Papierförmchen bis zu 3/4 mit dem (ziemlich flüssigen) Teig füllen. Cupcakes backen, bis eine hineingestochene Nadel sauber bleibt, etwa 17 Minuten (die Oberfläche soll noch ziemlich weich sein und sich eindrücken lassen!)

Obwohl durchgebacken, erzeugt Fingerdruck sichtbare Dellen (unten links und rechts)

Auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen (Cupcakes vorsichtig nach 5 Minuten aus den Muffin-Mulden heben).

Bailey's Cream Frosting

Für das Frosting Frischkäse, Butter und Bailey's cremig rühren. Langsam den Puderzucker dazugeben, und untermischen, bis sich alles miteinander verbunden hat.

Frosting auf die kalten Cupcakes aufspritzen oder mit einer Palette auftragen. Mit Kakao oder Schokostreuseln dekorieren.

Bailey's Cream Frosting: das Tüpfelchen auf dem i

Die Cupcakes schmecken am besten, wenn sie einen Tag durchgezogen sind. Kühl aufbewahrt halten sie sich mehrere Tage frisch.


Kommentare:

  1. Liebe Karin, nun ist mir heute zum 2. Mal das Smartphone abgestürzt und ich mach mich nun an den 3. kommentar. grrr!!

    Du hast immer soo tolle Einfälle und erklärst alles so toll, dass sogar solche wie ich damit klarkommen ;-)
    Bei uns in Lübeck hat Ikea eröffnet und was denkst du haben wir Samstag gekauft?
    Muffinförmchen!! Haha

    Ich hoffe, dass es bei euch auch bald Frühling wird! Wir waren letztes WE in Dresden. Da war alles noch viel weiter. Aber die letzte Woche hat auch bei uns viel gebracht. Alles wird grün
    Also fingers crossed und liebe Grüsse
    Meggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist immer sehr ärgerlich, wenn man gerade etwas geschrieben hat, und es dann einer Fehlermeldung zum Opfer fällt. Muffinförmchen sind wirklich ein Muss, man hat so eine grosse Auswahl an kleinen Kuchen, und wir zwei schaffen grosse Torten sowieso kaum, meistens verschenke ich die Hälfte.
      Heute habe ich immerhin schon eine Meise singen gehört, das gibt ein bisschen Hoffnung. In Dresden und Meissen waren wir letztes Jahr, es hat uns sehr gut gefallen, ich war vorher noch nie dort gewesen.
      Danke für dein reizendes Kompliment, das geht mir natürlich runter wie Öl!

      Löschen
  2. HICKS - ich bin ja beim Lesen schon ganz beschwipst. Das ist aber mal ein Küchlein dass es in sich hat, vor allem sicherlich geschmacklich. Ich stelle mir die Creme so toll vor. Jetzt müsstest Du eigentlich nur noch einen weg finden wie das Küchlein grün wird, dann hast Du den Irischen Verkaufsschlage für das nächste St. Patrick! Bis dahin werde ich es mal in der original Farbe nachbacken...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, im Supermarkt gibt es schön giftgrün gefärbte Cupcakes um diese Zeit (natürlich ohne Alkohol). Das habe ich mir denn aber doch noch verkniffen, obwohl ich schon ab und zu Red Velvet Cupcakes backe. Probier sie mal, und wenn sie dir schmecken, verrate ich dir vielleicht auch noch das Rezept für Bailey's Cream Cupcakes mit Guinness Buttercream Frosting :)

      Löschen
    2. Allein das ist schon Anreiz genug. Ich melde mich wieder wenn ich die gebacken habe :)

      Löschen
    3. Auf jeden Fall! Heute hab ich wieder das Cecilienhof-Vollkornbrot gebacken, ich brauchte mal wieder was Herzhaftes.

      Löschen
  3. Wow, das ist mal ein super Rezept! Herrlich, da geht bei mir im Krankenbett die Sonne auf :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So etwas sollten sie mal im Krankenhaus servieren - aber dann würden die Patienten vielleicht zu lange bleiben. Gute Besserung, und lass dich nach deiner Entlassung von deinem Mann kulinarisch ein bisschen entschädigien.

      Löschen
  4. Ha! Das ist lustig! Ich war auch das erste Mal in Dresden. Sehr beeindruckend. Und unglaublich wie hoch das Hochwasser gestanden hat. Wenn es meinem Rûcken besser geht, zeige ich Bilder.
    Und in Meissen waren wir auch. Hört sich nach derselben Zudringlich an :-)

    Liebe Grûsse Meggie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind auch in Nebra und Potsdam gewesen, eine wirklich schöne und interessante Rundreise. Hier habe ich über die Dresdner Eierschecke gepostet: http://brotandbreaddeutsch.blogspot.com/2013/06/rhabarber-eierschecke-von-der-torte-zum_5.html
      Gute Besserung für deinen Rücken!

      Löschen
  5. Hallo Karin,

    deine Cupcakes/Muffins sehen super aus, die kommen gleich auf meine Nachbackliste.Vielleicht mache ich auch Mini Muffins...mal schauen.

    Heute ist es hier richtig schön, würde mal sagen 20-21°C, bis 13.00 Uhr hatten
    wir auch Sonnenschein, jetzt wird es leider wieder grau. Wünsche dir noch einen
    schönen Tag.

    Lieben Gruß
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Dagmar, es hat gestern wieder geschneit! Aber wenigstens scheint die Sonne.
      Die Cupcakes schmecken in jeder Form gut, lass mich bitte wissen, wie du sie findest, wenn du sie nachbäckst.
      Dir auch einen schönen Tag!

      Löschen
    2. Hallo Karin,

      die Cupcakes sind super lecker, mein Frosting wurde allerdings nicht so
      schön. Habe dann einfach noch mehr Puderzucker dazu gegeben und
      dann wurde es etwas besser. Ich habe 7 normale und so um die 22 Mini Cupcakes gemacht. Werde morgen mal Bilder in meinen Blog stellen.

      Das mit der RSS URL klappt irgendwie nicht, so ein Mist aber auch.
      Blogger sagt immer falsche URL, muss mal Montag meinen Kollegen fragen.
      Übrigens mein erster Versuch zum Plötziadebrot ist auch schon fertig,
      war schon ganz gut, will aber noch eine andere Variante ausprobieren.
      LG Dagmar

      PS. Habe ich dich eigentlich schon gefragt ob du einen Holger Last aus Großhanddorf kennst??? Wäre echt irre...

      Löschen
  6. Freut mich, dass dir die Cupcakes schmecken, Dagmar. Den Zuckergehalt des Frostings kannst du deinem Geschmack anpassen, ich mag es nicht so süss und nehme daher eher eine weichere Konsistenz in Kauf.
    Ich hab noch mal überlegt, was mit deinem Blog-Feed los ist. Geh mal auf deine "Einstellungen". Dort findest als letzten Punkt "Anderes". Wenn du darauf klickst, findest du (auf Englisch heisst das:) "Allow Blog Feed". Hast du das erlaubt?
    Ich glaube, Holger ist ein Freund meiner Freundin Silke Franz, der Name kommt mir bekannt vor.

    AntwortenLöschen
  7. Bei mir heißt das wohl Titel und Enclosurelinks aktivieren...

    Habe gerade mit Holger telefoniert, leider kennt er keine Silke Franz...
    Er kommt aus dem alten Teil von Großhandsdorf ( habe jetzt gerade vergessen, ich glaube Schmalenbeck )..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, da habe ich auch gewohnt. Ich besuche Grosshansdorf und Ahrensburg jedes Mal, wenn ich in Hamburg bin, fast alle meine Freunde wohnen noch dort.

      Löschen
  8. Gib doch einfach mal eine Info wenn du magst, vielleicht paßt es ja und wir könnten uns mal auf einen Kaffee treffen. Kann es natürlich verstehen, wenn du keine Zeit oder Lust hast, da du wahrscheinlich komplett verplant bist.

    Übrigens, habe die Cupcakes eingestellt.

    LG
    Dagmar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, dass dir die Cupcakes so gefallen, Dagmar.
      Es wäre wirklich nett, dich auf einen Kaffee zu treffen - in welcher Gegend wohnst du denn? Ich weiss allerdings tatsächlich nicht, ob ich irgendwelche freie Zeit haben werde, weil wir viele Dinge für meine Mutter erledigen müssen, die sie aus Altersgründen nicht mehr selbst regeln kann.
      LG, Karin

      Löschen

Empfohlener Beitrag

RICHTIG AUFGEPUFFT - AMERIKANISCHE POPOVERS

Click here for the English version of this post Popovers sind die amerikanische Version des englischen Yorkshire-Puddi...